Das ist ja wohl der Gipfel…

Es hat ja alles Vor- und Nachteile, das ist hinlänglich bekannt.
Wenn man als mal so nicht arbeitet (außer in dem unbezahlten 24-Stunden-Home-„Office“-Job) ist man meistens, oder wenigstens öfter, zu Hause. Das kann ganz nett sein, je nach dem wie man sichs einrichtet.
Die Postboten kapieren das auch ganz schnell. Sie wissen, daß die unten links, die meistens in Schlaf-Shirt und Unterhose mit Baby aufm Arm morgens um 9 die Tür öffnet, schon da sein wird und die Pakete für die gesamte Nachbarschaft annimmt. Das sind um genau zu sein 8 Parteien, die allesamt tagsüber arbeiten.
Das ist in der Woche 3-4 mal der Fall und ehrlich gesagt nervt mich das inzwischen gewaltig.

Neben den Postboten (und natürlich sämlichen anderen Lieferfahrern wir Herm.es etc) haben nun auch die Nachbarn gecheckt daß sie nicht mehr zur Post fahren müssen um ihren Scheiß abzuholen sondern einfach beim reingehen unten links klingeln. (Was nebenbei bemerkt zwei mal ungeplant klingeln zur Folge hat, bei welchem mindestens einmal das Baby gerade eingeschlafen war).
Das äußert sich nicht nur darin daß einer der Herren oder Damen offenbar ein Abo bei Ama.zon hat sondern auch es kommen auch Apothekenlieferungen (Apotheke is umme Ecke!!) und anderes Gedöns, was einzig die Faulheit der Hausbewohner beweist.

Aber heute hab ich zufällig an den Briefkästen außen was entdeckt, was dem Fass ja wohl wirklich den Boden ausschlägt:

Also sorry, aber das ist ja wohl der Gipfel, oder?
Warum kann man da nicht den Anstand besitzen und bei uns klingeln, und einfach nett und freundlich fragen ob wir ein bestimmtes Paket bitte annehmen würde? Man kann ja wirklich mal auf was wichtiges warten. Und dann könnte man auch direkt den Namen des „anwesenden Nachbarn“ reinschreiben.
Ich finde das wirklich unverschämt.

Ach, und was glaubt Ihr wohl welcher Depp regelmäßigselbst zur Post fährt um seine eigenen Pakete zu holen, weil nämlich kein Mensch mal dessen Pakete annimmt?? Grrrr.

Advertisements

One response to this post.

  1. Oh das kenn ich leider nur zu gut. Da ich nebenbei Abi mach und nur stundenweise (meist Nachmittags oder am WE) jobbe, bin ich viel zuhause. Anfangs hatte ich auch immer schön brav die Tür auf gemacht und diverse Pakete bei mir gebunkert.
    Als dann eine Nachbarin erst nach zwei Wochen aus dem Urlaub zurück kam und mich morgens um 6:30 Uhr begrüßte, war für mich der Ofen aus! Seit dem öffne ich den jeweiligen Paketmenschen nur noch, wenn ich selber etwas erwarte. Leider kommt der Postmensch immer genau dann, wenn ich gerade im Keller die Wäsche anstelle oder mich im Bad befinde. Mäh.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: